Vitovalor 300-P von Viessmann

– mit der Brennstoffzellenheizung vom zertifizierten Fachhandwerker Strom und Wärme gleichzeitig erzeugen

Profitieren Sie von diesen Vorteilen
  • Unabhängiger von Strompreissteigerungen durch effiziente Eigenstromproduktion
  • Besonders hohe staatliche Förderung
  • Einfache Installation und kurze Montagezeiten (vergleichbar Gas-Brennwert-Kompaktgerät) durch Spitzenlastkessel mit kompletter Hydraulik, 170-Liter-Heizwasser-Pufferspeicher und 46-Liter-Trinkwasser-Ladespeicher
  • Platzsparende Kompaktbauweise in Küchenraster: Aufstellfläche nur 0,65 m²
  • Effiziente und umweltschonende Zukunftstechnologie (Reduzierung der CO2-Belastung um bis zu 50 % im Vergleich zur konventionellen Strom- und Wärmeerzeugung)
  • Geringe Service- und Wartungskosten durch bekannte Brennwerttechnologie
  • Integrierter Strom-, Gas- und Wärmemengenzähler (Abrechnung für staatliche Stromförderung, Energiesteuerrückerstattung und Voraussetzung zur BAFA-Förderung)
  • Hoher Bedienkomfort mittels Tablet oder Smartphone über Vitotrol App
  • Betrieb mit E- und LL-Gas möglich
  • Staatliche Förderung: bis zu 11.000,- Euro
  • Energieeffizienzklasse: A++
  • Energieeffizienzklasse Trinkwasserbereitung: A

Brennstoffzellenheizung Vitovalor 300-P

Das neue Brennstoffzellen-Heizgerät Vitovalor 300-P ist die ideale Energiezentrale für das moderne Einfamilienhaus. Das System vereint Wärme- und Stromerzeugung auf kleinstem Raum. Vitovalor 300-P hat im Vergleich zu bestehenden Lösungen mit Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) einen deutlich höheren elektrischen Wirkungsgrad. Dadurch ist die Wärmeauskopplung geringer und das Brennstoffzellen-Heizgerät besonders zum Einsatz im Neubau und renovierten Gebäudebestand geeignet.

Vitovalor 300-P ist neben der bereits bekannten Mikro-KWK mit Stirlingmotor die innovative Alternative für eine dezentrale Stromerzeugung. Diese gewinnt vor dem Hintergrund der Energiediskussion und steigender Strompreise eine immer größere Bedeutung. Die KWK-Technik wird in Zukunft eine wichtige Ergänzung zur zentralen Stromerzeugung sein.

Innovative Technik zur Erzeugung von Strom und Wärme

Das Brennstoffzellen-Heizgerät Vitovalor 300-P besteht aus zwei Einheiten: dem Brennstoffzellenmodul und dem Spitzenlastmodul mit integriertem Gas-Brennwertkessel, je einem Heizwasser-Pufferspeicher und Warmwasserspeicher sowie Hydraulik, Sensorik und Regelung. Die Einheiten sind kompakt, optisch aufeinander abgestimmt und benötigen zusammen eine Aufstellfläche von nur 0,65 Quadratmetern.

Kompakte Lösung im Einfamilienhaus

Vitovalor 300-P bietet mit 20 kW genügend thermische Leistung, um den gesamten Wärmebedarf eines Einfamilienhauses zu decken. Die im Tagesverlauf maximal produzierte elektrische Energie von 15 kWh kann den Grundbedarf eines Haushalts abdecken. Das integrierte Gas-Brennwertgerät schaltet sich automatisch zu, wenn die Wärme aus dem Brennstoffzellenmodul nicht ausreicht, etwa in Spitzenzeiten oder wenn innerhalb kurzer Zeit viel warmes Wasser benötigt wird.

Bewährt und zuverlässig: Technologie von Viessmann und Panasonic

Wie bei allen Innovationen von Viessmann haben Zuverlässigkeit und Langlebigkeit auch beim neuen Brennstoffzellen-Heizgerät oberste Priorität. Deshalb wird in dem Mikro-KWK-Gerät ein bewährtes Brennstoffzellenmodul von Panasonic eingesetzt. Viessmann hat diese in Japan zehntausendfach bewährte Brennstoffzelle in ein perfekt abgestimmtes Heizsystem mit Gas-Brennwertgerät, Warmwasserspeicher und Regelung integriert.

Erdgas: Idealer Partner der Brennstoffzelle

Energielieferant der Brennstoffzelle ist Wasserstoff. Wasserstoff ist das häufigste Element inder Natur, er ist Bestandteil aller organischen Verbindungen. Auch Ergas besteht neben Kohlenstoff aus Wasserstoff. In Reinform ist Wasserstoff allerdings in der Natur nicht vor. Deshalb wird im Vitovalor 300-P der Wasserstoff aus dem Erdgas separiert. Eine logische Kombination – schließlich ist Erdgas der emissionsärmste fossile Brennstoff. Je nachBedarf kann Vitovalor 300-P auch mit E- oder LL-Gas betrieben werden.

Denkt für Sie mit: Selbstlernender Energiemanager

Das Brennstoffzellen-Heizgeräte ist wärmegeführt und stromoptimiert. Der integrierte Energiemanager ist lernfähig und reagiert auf Ihre persönlichen Bedürfnisse. Das heißt: Er schaltet das Brennstoffzellen-Heizgerät erst dann ein, wenn es sich lohnt – also wenn ausreichend lange Laufzeiten und damit eine entsprechende Stromproduktion und Eigenstromnutzung zu erwarten sind.

So funtioniert die Vitovalor

Downloads & Antragsformular

Weitere Informationen und finden Sie auf der Seite von Viessmann. Und falls Sie frage zu diesem Produkt haben, wenden Sie sich vertrauensvoll an uns. Wir beantworten gern all Ihre Fragen.

 

> www.kfw.de

Weitere Informationen zur Stromförderung aus dem Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz (KWKG) entnehmen Sie bitte der Website des Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle.

> www.bafa.de

 

Technische Daten

> Datenblatt Vitovalor 300-P

 

Energiesteuerrückerstattung

> Formular auf www.formulare-bfinv.de

 

Online-Formulare der BAFA

> Stromvergütung für KWK Anlagen bis 50 kWel

 

Weitere Informationen

> Basiswissen Wasserstoff (PDF 173 KB)

> Stromerzeugende Heizungen (PDF 1 MB)

> Vitovalor 300-P (PDF 245 KB)

 

Sämtliche Inhalte und Bildrechte liegen bei der

Firma Viessmann Werke GmbH & Co. KG

Viessmannstraße 1
35108 Allendorf (Eder)

Telefon: 06452 70-0
Telefax: 06452 70-2780
E-Mail: info@viessmann.com